Startseite Konfigurator Jetzt kontaktieren
Referenzen | 30.04.2021

Buswerbung „August Fichter GmbH“ 👷‍♂️

Starte jetzt deine Ausbildung zum/zur Baufacharbeiter*in in dem Bereich Rohbau, Anlagenbau und Tiefbau! 😃

Die August Fichter Unternehmensgruppe bietet ihren Kunden seit über 90 Jahren größtmögliche Kompetenz und Leistung in den Bereichen Rohrleitungsbau, Anlagenbau und Tiefbau sowie Garten- und Landschaftsbau, Straßenbau und Sportstättenbau.

Mit zwei schicken Linienbussen begibt sich das Familienunternehmen seit Neuestem in ihren Einzugsgebieten Rüsselsheim, Darmstadt, Weiterstadt und Frankfurt auf Mitarbeitersuche 🚌🚌

Beide Busse werden für drei Jahre im Einsatz sein 👌

Fakten

  • Standorte: Stadtgebiet Rüsselsheim sowie im Raum Darmstadt, Weiterstadt und Frankfurt
  • Branche: Personalgewinnung
  • Besonderheiten: Kampagne mit zwei Linienbussen

„Wir haben da das Problem, dass wir ein bisschen Nachwuchssorgen haben, von der Altersstruktur etwas zu hoch sind und dass wir gerne jungen Leuten einen Ausbildungsplatz bieten würden“, erklärt Torsten König, technischer Leiter der August Fichter GmbH.

Auch Geschäftsführer Fredrik Wohlfeil bestätigt, dass der Beruf auf den ersten Blick „halt nicht so sexy“ sei, da bei Wind und Wetter gearbeitet werden müsse.

Viele potenzielle Auszubildene schreckten davor zurück, dass die meisten Tätigkeiten unter freiem Himmel verrichtet werden müssen. Das mag natürlich tagesabhängig auch mal etwas anstrengender sein, jedoch handelt es sich bei diesem Ausbildungsberuf auch um den höchbezahltesten! 😃

Knappe 1.000€ bekommen die Azubis bereits im ersten Ausbildungsjahr cash auf die Hand! 💶

In vielen anderen Ausbildungsberufen erhält man diese Summe – wenn überhaupt – erst ab dem dritten Lehrjahr!

Mithilfe der individuellen Gestaltungen auf den Fahrzeugen soll deshalb gezeigt werden, welche Aufgaben in den angesprochenen Ausbildungsberufen der August Fichter GmbH auf die Azubis warten. So heißt es zum Beispiel: ,,60 Meter Wasserleitung verlegt und 8000 Wasserhähne zum Laufen gebracht.“ oder „40 Meter Gasleitung verlegt und 10.000 Menschen mit Wärme versorgt.“ 💪

Weiterhin gibt es im dritten Lehrjahr die Möglichkeit, sich im Rohrleitungsbau zu spezialisieren. „Das können auch Damen, die ein gewisses handwerkliches Geschick haben“, betont Torsten König. In ihrem Unternehmen sei bisher zwar nur eine Rohrleitungsbauerin tätig, diese habe allerdings im beheimateten Bundesland als Beste abgeschlossen.

Die einzige Voraussetzung für den Baufacharbeiter ist ein Hauptschulabschluss. Jedoch sollte man in Mathe nicht gerade auf Fünf stehen, da jeder Bauberuf auch immer etwas Technisches hat. Deshalb sollte man schon mal etwas von Quadrat- und Kubikmeter gehört haben, äußerte sich Torsten König.

Der Bedarf ist auf jeden Fall groß, denn die Infrastruktur ist in den vergangenen Jahrzehnten vielerorts vernachlässigt worden. Dies bedeutet volle Auftragsbücher bei Bauunternehmen wie der August Fichter GmbH.

Der Beruf des/der Baufacharbeiter*in ist demnach nicht nur ein zukunftssicherer, sondern sogar ein systemrelevanter Beruf! ☝

Aktuell bietet das Familienunternehmen noch um die 30 Ausbildungplätze in den verschiedenen Sparten an. 20 Ausbildungsplätze sind bereits besetzt.

Neugierig geworden?

Zur Weiterleitung auf die detaillierten Stellenausschreibungen einfach *hier* klicken 😊

Quelle: Darmstädter Echo, Ausgabe vom 24.04.2021

Buswerbung entdecken

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Angebot bei uns an!